Der ritt durch eine Hölle

Zuersteinmal, Ich bewundere jeden Sportler der bei 30° oder mehr höchstleistung bringt und noch in der prallen Sonne sprinted über kilometer.

Doch kommen wir zum eigentlichen Thema. Ich bin eine relativ leidenschaftliche Person. Ich gebs zu, ich lasse mich manchmal gerne von meinen Gefühlen leiten und es macht mir in bestimmten Situationen spass Personen oder Gegenstände in der luft zu zereissen, in Gedanken versteht sich. Und grade vor kurzem, am Freitag morgen um genau zu sein, gab es eine solche Situation. Im Stundenplan steht Sport, doch, was wir an diesem Tag gemacht haben, war kein Sprot, das war ne Qual. Der Sprotlehrer kam tatsächlich auf die Idee und ein paar Kilometer durch die Sonne laufen zu lassen, bei 30°C...

Ich bitte euch, für einen Hochleistungsprotler vieleicht eine leichtigkeit oder gewohnheit, aber nicht für einen wie mich. Gut, zum einen schaffe ich mir mein eigenes Handycap weil ich überwigend nur noch rumsitze, aber es kommt auch nicht von ungefähr irgendetwas, dass ich mit Bluthochdruck zu kämpfen habe und das weiß der Lehrer sehr wohl...

Nun bringen wir mal die Faktoren zusammen.. Ich wiege ungefähr 105 kilo bin ca 1,80m groß, habe Bluthochdruck, es waren 30°C und wir sollten rennen, kilometer weit... nicht einen oder zwei, nein ich schätze ja mal so vier oder fünf in praller Sonne und das nichmal auf einem Sportplatz, sondern in der schönen freien Natur, in elcher der Lehrer nichteinmal eine AUfsichtsflicht über alle schüler ausüben kann... Ich habe für diese "tolle" Strecke, die er sich da ausgesucht hatte gut 1 1/2 Stunden gebraucht und musste noch aussenrum weil der Lehrer das Tor auf der Rückseite des Geländes abgeschlossen hatte, was alles um gut einen kilometer verlängerte und in der Sonne versteht sich.

Aber was mich am meisten ärgert ist ja noch sein desintresse wo ich eigentlich bin, da ich bis zu diesem zeitpunkt nur noch als einzigster gefehlt habe und als ich dann endlich mal in der Schule ankam, tut der Lehrer auch noch vollkommen überascht und fragt " Ach herr...., wo kommen Sie den her?". Die Frage, hat mein aufgehitzt Gemüt zum überkochen gebracht. Nur mit Mühe und Not konnte ich mich davon abhalten dem Mann eine reinzuhauen. Aber ich habe es geschafft und mich stattdessen umgedreht und bin gegangen...

Im Endeffekt hätte ich meine Sachen packen sollen ohne mich beim Lehrer zu melden und hätte nach Hause gehen sollen, dann hätte ich für ordentlich Ärger gesorgt, zwar für mich auch, aber mehr für den Lehrer als mich.

Egal, es ist vorbei und im Moment kämpfe ich damit die Wut los zu werden, aber so richtig will das nicht gelingen, sodass ich heute ein wenig auf eine Wand eingeschalgen habe, was mir dann leichte Schmerzen am kleinen Finger eingehandelt hat. Ich weiß, selbst schuld, was schlag ich auch auf einen Wand ein...

 

Naja, ich sag erstmal auf bald:

SeeYa 

29.5.07 21:54

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen